wild4u

Kunstvermittlungsprojekt von Verena Lafargue und Monica Klingler vom 30. Sept. - 04. Okt. 2013 mit der Klasse 2G und der Klassenlehrerin Lise Neher, Gymnasium Alpenstrasse Biel.

 

Mit persönlich gelebten performativen und installativen Eingängen und Zugängen wurde Kunst mit Jungendlichen entschlüsselt und erschlossen, um sich diese innerlich anzueignen und eigen zu machen. Intensive, tiefgreifende sowie spontane Auseinandersetzungen und Konfrontationen mit Materialitäten und Handlungen an und um das Werk von Fabian Marti im Kunsthaus CentrePasquArt wurden in diesem Projekt erlebt, reflektiert und sichtbar gemacht. Zum Abschluss der Intensivwoche wurden zwei eigenständige, von den Jugendlichen entwickelte Performances präsentiert.
 

Eine Klasse des Gymnasiums Alpenstrasse Biel setzte sich während einer Intensivwoche mit zeitgenössischer Kunst und mit interdisziplinären Methoden auseinander und arbeitete mit zwei Künstlerinnen und einer Kunstinstitution zusammen, um Selbstverantwortung und Selbständigkeit zu proben und um eine Verfeinerung und Differenzierung der Wahrnehmung und der Gefühle auszuloten. Jeweils nachmittags wurde in den Ausstellungsräumen des CentrePasquArt interaktiv und performativ gearbeitet. Am Morgen wurde in den Räumlichkeiten der Schule performatives und installatives Handeln geübt.
Das Projekt wurde unterstützt vom Gymnasium Alpenstrasse, CentrePasquArt und KidS, Fördergefäss der Erziehungsdirektion Kt Bern.
 

zurück